Autorennen und Tischtennis machen aggressiver als First Person Shooter

Dr. Simon Goodson und Sarah Pearson von der Huddersfield University (England) veröffentlichen eine wissenschaftliche Studie, in der sie die Auswirkungen von Computerspielen auf die Aggressivität der Spieler untersuchten.

Betrachtet wurde dabei die Wirkung von einem Rennspiel, einem Tischtennis Spiel und einem First Person Shooter auf 30 Probanden im Alter von 18-45 Jahren. Anhand von Messungen der Hirnströme (EEG) und Herzfrequenz wurde in der Studie darauf geschlossen, wie sich die Spiele auf das Aggressionsverhalten der Tester auswirkten.

Die mit Abstand größten Auswirkungen hatte dabei das Autorennspiel. Noch überraschender ist vielleicht, dass dahinter das Tischtennis Spiel landete. Den geringsten Einfluss auf das Aggressionsverhalten der Probanden hatte der Studie zufolge der First Person Shooter.

Quelle: Racing Games cause most Aggression

4 thoughts on “Autorennen und Tischtennis machen aggressiver als First Person Shooter

  1. Pingback: Stigma Videospiele » Blog Archive » Tipps für Journalisten

  2. Pingback: Matthias Dittmayer: “Tipps für Journalisten” | Computerspielberatung

  3. ach das is doch alles quatsch ….. kann den scheiss nicht mehr hören!
    heutzutage wird einfach die schuld auf die spiele geschoben anstatt sie bei den wirklichen schuldigen zu suchen …. den eltern denn die haben ja wohl ihre arbeit nicht ordentlich gemacht…… kinder nur parken vor tv und pc is halt der falsche weg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
28 × 11 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.