Eurogamer vs. Darkfall – die Folgen einer 2/10 Bewertung

In einem Testbericht auf Eurogamer bewertet die Webseite das MMORPG Darkfall mit 2 von 10 Punkten, was nicht nur einem Desaster gleichkommt, sondern die schlechteste Bewertung ist, die Eurogamer überhaupt jemals vergeben hat.

Bei Darkfall war man darüber offenbar alles andere als amused und so warf Entwickler Tasos kurze Zeit später Eurogamer ein komplettes Versagen beim Testen eines MMORPG vor und dass der Tester laut den Logfiles kaum mehr als zwei Stunden im Spiel gewesen sei, die er fast ausschließlich in der Charakter Erstellung verbracht hätte und um einige Screenshots in niedriger Auflösung zu machen.

Interessant ist das insoweit, als mir bisher noch kein Fall bekannt wäre, in dem ein MMO Hersteller so offen gegen eine Bewertung vorgegangen wäre, geschweige denn dazu gleich die Logfiles eines Testers zu veröffentlichen. So weist Eurogamer in einer Reaktion auch darauf hin, dass der Redakteur über neun Stunden getestet hätte und die Logfiles fehlerhaft wären. Allerdings wolle man, zur gütlichen Einigung, das Spiel noch ein zweites mal testen lassen, von einem anderen Tester.

Letzteres hat nun aber wiederum Darkfall abgelehnt und in einem weiteren Forenposting zum Sachverhalt sieht man keinen Sinn darin, diesem zweiten Test zuzustimmen.

Angesichts der Tatsache, dass MMORPG Tests nicht gerade zum leichtesten gehören, was man einem Redakteur zumuten kann und es schwer sein dürfte überhaupt objektive Gesichtspunkte zu finden, nach denen man ein MMO bewerten könnte, eine bemerkenswerte Entwicklung.

Mir wäre nur ein einzige Fall bekannt, in dem bisher ein MMO Entwickler gegen einen „Bericht“ vorgegangen wäre und das war vor langer Zeit „Age of Mourning“ gegen „Something Awful“. Betrachtet man die Ergebnisse von damals, täte Darkfall sicher gut daran, die Sache nun auf sich beruhen zu lassen, da für einen Entwickler sicherlich nicht viel gutes daraus entstehen kann.


One thought on “Eurogamer vs. Darkfall – die Folgen einer 2/10 Bewertung

  1. In diesem Fall gehört meine Sympathie Aventurine, einfach aus dem Grund das der Artikel auf Eurogamer mitunter das wohl schlecht recherchierteste Review beinhaltet das ich in den letzen Jahren gelesen habe.

    Ich hab Darkfall in der beta gespielt und werds mir nach dem sommer aus Mangel an alternativen vielleicht dann auch mal retail antun.

    Und selbst in Anbetracht der tatsache das ich ein paar patches verpasst habe und sicher nicht zu 100% am laufen bin muss man sagen das der Typ der dieses review verbrochen hat keine ahnung vom Spiel hat, wenn jemand
    der einen solchen Auftrag erhält nichtmal in der lage ist Grundlegende Spielmechaniken zu durchschauen dann ists eigentlich eh schon vorbei (10 sek waffenwechsel, LOL)

    Über die generelle Rechtfertigung einer negativen note für Darkfall will ich hier nicht streiten, ABER die bewertung im Eurogamerreview entstand aus der Inkompetenz des Reviewers, jeder der das spiel 1 tag gespielt hat sollte das ziemlich klar erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.